DIN-Entwurf zum Human Capital Reporting Standard liegt zur Kommentierung öffentlich vor

by Harald Ackerschott, posted Feb 15, 2018

Der Entwurf des DIN ISO Standards zum Human Capital Reporting öffentlich zur Kommentierung liegt vor.

IM DIN Norm-Entwurfs-Portal, http://www.din.de/go/entwuerfe, kann er nach Registrierung eingesehen und kommentiert werden. Die Registrierung ist offen für alle Interessierten.

Die öffentliche Konsultationsphase endet am 2018-03-12.

Sie können den Entwurf selbstverständlich auch beim Beuth Verlag erwerben. Beziehen sie sich auf Dokument E DIN ISO 30414 Personalmanagement – Leitlinien zum Human Capital Reporting für interne und externe Stakeholder (ISO/DIS 30414:2018); Text Deutsch und Englisch

Die Adresse: Beuth Verlag GmbH, 10772 Berlin (Hausanschrift: Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6, 10787 Berlin), http://www.beuth.de

People assessment is key to the success of an organisation: ISO 10667 gives guidance for both, clients (organizations) and service providers

by Harald Ackerschott, posted Feb 14, 2018

Now the international standard ISO 10667 will be reviewed and updatet by an international team of experts. You might join!

First published on LinkedIn February 13, 2018

ISO 10667: Milestone and Lighthouse project

Originally, ISO 10667 was result of a temporarily limited project within the framework of a project committee. In 2011, after an initiative from Germany that attracted a cooperation of leading individuals in the field, ISO 10667, the result of this innovative and joint effort was published. It marked a milestone in ISO work, because it was the first ISO Standard in this area. And it marked a milestone for assessment as well, because it was the first time an international group of experts agreed on an assessment standard within the ISO framework. This happened even before ISO founded the technical committee 260, Human Resource Management.

The impact of ISO

ISO, the international Organisation for Standardization is the biggest and arguably most powerful organisation in the world developing international voluntary standards. The three most popular ISO standards today ( ISO 9001, Quality Management; ISO IEC 27001, Information Security Management and ISO IEC 17025 Testing and Calibration Laboratories) illustrate impressively, that ISO goes far beyond harmonising technical details but provides a global framework for innovative and sustainable business.
Meanwhile, experts from more than 30 countries work together in the Technical Committee ISO TC 260 to develop a whole family of Standards for Human Resource Management and they are happy to give a new home to the standard on assessment.
see:

What standards can do for you

Opportunity to engage

According to ISO rules, after five years a new standard can be revised and updated. The Members of TC 260 recognized, that the technological advancements observed in the field of assessment merited an update and voted to start the revision process.

See also:

https://www.iso.org/standard/74716.html?browse=tc,

and

https://www.iso.org/standard/74717.html and https://www.din.de/de/mitwirken/normenausschuesse/nadl/projekte/wdc-proj:din21:281258113

The revision project was initiated in September 2017 and now some of the National Standardization Bodies involved are calling for experts to participate in this work.

I feel honored and thrilled to be appointed project leader.

If you feel that you could contribute to the work, (please see “Why get involved?: https://www.iso.org/get-involved.html ) please contact your National Standardisation Body (please see: Member Bodies of ISO https://www.iso.org/members.html) and ask if there is alredy a group working on this issue or if they see the possibility to start one to join the work.
If you have any questions, pleas feel free to mail me or add a comment.
Previous Standards available here:
ISO 10667-1:2011
Assessment service delivery, Procedures and methods to assess people in work and organizational settings Part 1: Requirements for the client https://www.beuth.de/de/norm/iso-10667-1/147156729

and
ISO 10667-2:2011
Assessment service delivery, Procedures and methods to assess people in work and organizational settings, Part 2: Requirements for service providers
https://www.beuth.de/de/norm/iso-10667-2/147156720

 

Die richtigen Mitarbeiterinnen sind ein Schlüssel zum Unternehmenserfolg

by Harald Ackerschott, posted Feb 13, 2018

Die ISO 10667 gibt Hinweise für beide Seiten: für Organisationen, die Assessments beauftragen wie auch für interne oder externe Dienstleister.

Aktuelle steht dieser internationale Standard zur Überarbeitung an.

Qualität in Auswahl und Assessment ist ein Thema, für das wir in unserem Team ein besonders großes Sendungsbewusstsein entwickeln. Von Anfang an dabei als Mitinitiatoren der DIN 33430 engagieren wir uns aktuell in der Überarbeitung des internationalen Assessment Standards ISO 10667. Ich selbst bin stolz und fühle mich geehrt, dass mir die Überarbeitung als Projektleiter anvertraut wurde. Experten aus über 30 beteiligten Ländern gilt es zu einem Ergebnis zu führen.

Wenn Sie an den Arbeiten zu Qualität von Assessments mitarbeiten möchten, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren. Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Gern können Sie auch einen Kommentar auf dieser Seite hinterlassen.

Mehr information gibt es auf der ISO Webseite:

Wie beteilige ich mich?

Die ISO Mitglieder in der ganzen Welt

Die ISO 10667 Part I

Die ISO 10667 Part II

What ISO standards can do for you …

Wiedersehen Im Deutschen Museum Bonn

by Harald Ackerschott, posted Feb 02, 2018


Vor über zwanzig Jahren, als das Deutsche Museum einen Satelliten in Bonn projektierte, waren wir fast wöchentlich dort. Jetzt ist das DMB, das Deutsche Museum Bonn eine Institution.

Heute Abend fand dort die Auftaktveranstaltung der Industrie-Initiative Bonn/Rhein-Sieg „Mit der Industrie die Zukunft gestalten“ statt.
Im Zentrum die Präsentationen und Talks mit u. a. Prof. Günther Schuh, RWTH Aachen and CEO e.GO zur Zukunft der Mobilität und Dr. Nils Bornemann, GKN über Perspektiven der Energieautarkie durch Wasserstoff.
Spannender Austausch mit Dr. Sabine Rojahn, Munich, President of „Friends of the German Museum“, Prof Henzler of Dr. Hans Riegel Stiftung, Ümit Aydin, GKN.

Herzlichen Dank der Gastgeberin Andrea Niehaus, an Stefan Hagen, Präsident der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg für das herzliche Willkommen und die Unterstützung, Prof. Wimmers, für die tolle Moderation und Antonio Casellas und Werner Preusker für die engagierte Unterstüzung des DMB. Wir werden uns jetzt wieder öfter sehen, der Aufnahmeantrag in den Förderverein ist unterschrieben und abgegeben.

Lasst uns mal etwas anders machen, Lust darauf?

by Harald Ackerschott, posted Jan 17, 2018

Gib dem Ding einen Namen: CHANGE

Dann sag, worum es geht: DIGITALISIERUNG oder Globalisierung …

Dann erkläre: „Das ist nichts, wovor man sich fürchten muss.“ „Ihr braucht keine Angst zu haben.“ „Mach Dir keine Sorgen, das schaffst Du.“

Oder es wird angewiesen: „Hab keine Angst!“

Und so schafft man eine feste mentale Verbindung zwischen Angst und Digitalisierung im Speziellen oder CHANGE im allgemeinen.

Geht es auch anders?

People change behavior and adapt to their environment if …

by Harald Ackerschott, posted Jan 17, 2018

Label the thing: CHANGE

Say, what it’s about: DIGITALIZATION (or globalisation or …. )

And then make everyone comfortable: „You don’t need to be scared.“ „There is nothing to worry about.“ „No reason to be afraid.“

Or you even order: „Stop worrying, get things done!“

Thus you have established a firm mental connection between FEAR and DIGITALIZATION specifically or even CHANGE in general.

Are there better ways?

Spitzenplatz bei Amazon in “Personalauswahl” für Eignungsdiagnostik nach DIN 33430

by Harald Ackerschott, posted Mai 21, 2017

DAMIT HÄTTEN WIR NICHT GERECHNET!

Unseren ganz herzlichen Dank an die HR-Kommunity, die sich so aufgeschlossen gezeigt hat für dieses spannende aber auch schwierige Thema!

Wer es noch nicht hat:

https://www.amazon.de/Eignungsdiagnostik-Qualifizierte-Personalentscheidungen-Planungshilfen-Anwendungsbeispielen/dp/3410262083/ref=zg_bs_467786_1?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=2EE79Q7025QC4JCP9GGE

Wrap-Up of Human Resource Management Standards Week Mai 2017 London

by Harald Ackerschott, posted Mai 16, 2017

Die Woche der analogen Arbeitsgruppensitzungen in London ist abgeschlossen. Es wurde an der Entwicklung globaler ISO Human Resource Management Normen gearbeitet. Jetzt geht es weiter mit virtuellen Sitzungen rund um die Welt, die von den Arbeitsgruppenleitern aus Deutschland, Großbritannien, Israel, Pakistan und den USA koordiniert werden.

Intensiv wurde gearbeitet an:
- Human Capital Reporting,
- HR Metrics mit diversen Einzelstandards,
- Workforce Management,
- Knowledge Management,
- Diversity and Inclusion,
- Employee Engagement,
- Candidate experience und
- dem „Harmonized Human Resources Professional Competency Framework“.

Dank unseren Gastgebern vom CIPD wurden wir in unserer Arbeit auch von einem Besuch auf der Learning and Development Show inspiriert.

Der Austausch war so anregend und fruchtbar wie spannend und hart. Die verschiedenen Perspektiven zusammenzuführen und ein gemeinsames Verständnis der Themen zu entwickeln, um global anwendbare Standards zu formulieren ist eine herausfordernde Aufgabe. Die oft sehr unterschiedlichen Interessen von so vielen Stakeholder auszubalancieren ist kein leichtes Unterfangen.

Es gibt noch viel zu tun …

Die bereits existierenden sieben ISO Normen zum Personalmangement finden sie unter:  posted in Allgemein by Harald Ackerschott | No Comments

Human Resource Standards Week

by Harald Ackerschott, posted Mai 11, 2017

Closing in on the finish line in this weeks work on Human Resource Standards.

Very concise Discussion in the recruitment Group:
The cool message is: condense the topic of candidate experience!
Don’t get distracted by all the fancy ideas and concepts. Concentrate on basics first.
• Always make sure basic courtesy is applied.
• Confirm applications promptly.
• Say thank you to everybody as soon as you can.
• Don’t use void formulas and refrain from using sentences like „Company Name has a high response time, and so if you don’t hear back from us within x-xx workings days then please consider your application unsuccessful on this occasion“
Sometimes applicants – especially when using mobile tools – may forget, they applied and would not react to an invitation or even not show up to a confirmed interview.
Don’t treat them back the same way. Don’t forget or mistreat any single one person.

For further insights:

https://www.iso.org/standard/64149.html

ISO Standards on Diversity and Inclusion

by Harald Ackerschott, posted Mai 08, 2017

TC260: Human resource Management Standards week at CIPD and BSI in London

The workgroup on the Human Resource Standard on Diversity and Inclusion starts the week. On the basis of the Global D&I Benchmarks (“GDIB”) we approach the topic.

Inspiring subjects on the agenda include:
- The Future of work is human,
- The business case for equality and diversity and
- The Race For AI, which strongly relates to discussion on AI
and recruitment in the “Recruitement” Standard’s work group

The latter is especially thrilling and inspiring for our assessment and test research. Intensive exchange with experts from around the world …